Vita

Die Jagd nach Motiven


In meinen Bildern gebe ich von mir wahrgenommene Situationen und Stimmungen wider, die ich in der Natur erleben durfte. In der Regel entstehen die Gemälde aus der Erinnerung und dem Erlebten. Im Laufe der Jahre habe ich die vorangehende Skizzierung der Szene auf dem Malgrund immer weiter reduziert, so dass ich mittlerweile direkt mit Öl und Acryl beginne.

Als Künstler nehme ich mir die Freiheit, subjektives Empfinden zu verstärken und auf viele Details zu verzichten. Wenn ein Gemälde am Ende eine gewisse Dynamik vermittelt und dabei Leichtigkeit und Natürlichkeit ausstrahlt, bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Mein Streben nach Perfektion versuche ich deshalb in diese Richtung umzulenken. Denn nicht durch Akribie im Nachbilden der Realität, sondern durch das Einfangen von subjektiven Empfindungen schaffe ich Werke nach meinen Vorstellungen.

In Bildern festzuhalten, was mich im Kontakt mit der Natur bewegt und eine Idee der Stimmung zu vermitteln, sind der Antrieb für mein Wirken. Als Autodidakt nehme ich mir die Freiheit, meine Gabe und Freude am Malen selbst zu bestimmen. Die Techniken wie Öl, Acryl, Aquarell, Tusche und Zeichenstift sind daher kombinierbar.

Bei der Betrachtung meiner Arbeiten wünsche ich Ihnen viel Freude. Wenn Sie Anregungen oder Wünsche haben, würde ich mich über eine Nachricht von Ihnen sehr freuen!